Touridee USA – Die Reiseführer über den Westen Amerikas


Mule Canyon – House on Fire

Bundesstaat: Utah
Höhe: 1.810-2.310 ü.M.
Lage: der Mule Canyon, Teil des Canyonsystems der Grand Gulch, befindet sich am Highway 95 etwa auf halbem Weg zwischen Blanding und dem Natural Bridges National Monument.

Kurzinfo

Die Mule Canyon Ruins bestehen aus zwei verschiedenen Units, einer kleinen überdachten Ruinenstätte direkt am Highway 95 und einer Ansammlung kleinerer Anasazi-Ruinen im nicht weit davon entfernten Lower Mule Canyon. Eine Wanderung durch diesen malerischen Canyon zu der kleinen, unter einem Felsüberhang verborgenen Ruine ‚House on Fire' gehört zu den schönsten Abstechern auf der Fahrt durch das südöstliche Utah entlang dem Bicentennial Highway zwischen Hanksville und Blanding.

Mule Canyon

Interessantes

Die Mule Canyon Roadside Ruins befinden sich 19½ Meilen westlich der Kreuzung von Highway 95 und Highway 191 direkt am Highway 95 zwischen Milemarker 101 und 102. Von dem geteerten Parkplatz sind es nur ein paar Schritte bis zu der kleinen überdachten Ausgrabungsstätte.

House on Fire  
Wesentlich schöner und interessanter ist eine Wanderung zu den kleinen Felswohnungen und Vorratskammern der Anasazi im benachbarten Lower Mule Canyon. Dafür fährt man auf dem Highway 95 einfach ein Stück zurück nach Osten bis zum Milmarker 102. Hier zweigt eine schmale Dirt Road, die San Juan County Road 263 nach Norden ab. Auf dieser fährt man 0,3 Meilen bis hinunter in die Senke, in der man rechts oder links des Weges parken kann. Von dort sind es dann nur noch ein paar Schritte nach links hinunter in den Lower Mule Canyon und zum Trailhead mit der kleinen Register Box. Hier folgt man dem schmalen Fußpfad, der an einem Wiesengelände mit hohen Bäumen vorbei in den immer schmaler werdenden Canyon führt. Der Bach, der in der Mitte des Canyons vor sich hinplätschert und selbst im Hochsommer nie ganz austrocknet, sorgt für eine in dieser Wüstengegend ungewohnt üppige Vegetation mit vielen schönen Wildblumen.

Indian Paintbrush

Der Weg wechselt dabei oft von einer Seite des Bachbetts auf die andere, umgeht dabei Stellen mit tieferen Wasserpools, überquert ab und zu die trockenen roten Felsplatten in der Mitte des Bachbetts, um dann wieder dem etwas matschigen Uferstreifen zu folgen - ein munteres Hin und Her, bis man schließlich nach 1¼ Meilen in einer großen Rechtskurve rechts oben unter einem Felsüberhang die gut versteckten und leicht zu übersehenden Wohn- und Vorratsräume einer kleinen Felswohnung entdeckt. Besonders fotogen ist diese unter dem Namen ‚House on Fire' bekannt gewordene Ruine am späten Vormittag, wenn der in verschiedenen Farbtönen gestreifte Felsüberhang aussieht, als würde ein Meer aus Flammen in den Himmel emporschlagen. Weiter canyonaufwärts kann man auf der nördlichen Canyonseite (zum Teil mit Fernglas) in regelmäßigen Abständen weitere kleine Anasazi-Ruinen entdecken.

House on Fire
House on Fire

Übernachtung

Übernachtungsmöglichkeiten sind im Gebiet der Grand Gulch nur spärlich zu finden. Ein ausgewiesener Campingplatz befindet sich weiter westlich im Natural Bridges National Monument, Motels im östlich gelegenen Blanding. Schöne Primitive Campsites gibt es einige Meilen östlich des Lower Mule Canyon in der Senke unterhalb der steil ansteigenden Comb Ridge an der Dirt Road Richtung ‚Arch Canyon'.

House on Fire

Abstecher

Butler Wash Indian Ruins
Lage: 14 Meilen südwestlich von Blanding am Hwy 95 (6 Meilen östlich der Mule Canyon Ruins)
Vom Parkplatz ist es nur ein kurzer Fußweg von knapp einer halben Meile zum Canyonrand mit Blick auf die gegenüberliegenden drei schlitzförmigen Felshöhlen mit recht gut erhaltenen Cliff Dwellings aus der Zeit der Anasazi. Auf der Hinweistafel, die den Grundriss des größten Pueblos zeigt, erkennt man auch sehr schön die Lage der verschiedenen Zeremonialkivas, drei davon rund im Stil von Mesa Verde, eine rechteckig im Kayenta-Stil Arizonas. Bewohnt waren die Ruinen im 12. Jahrhundert. Blickt man vom Aussichtspunkt nach Norden, erkennt man am Rande der Felsen einen großen runden Steinbogen.

Butler Wash Ruins
Butler Wash Indian Ruins

Adresse

BLM Monticello Field Office
435 North Main, PO Box 7
Monticello, Utah 84535
Tel. 435-587-1500


Touridee USA       Jetzt online bestellen    USA Reiseführer & Landkarten            Copyright © www.tourideas-usa.com