San Diego  

Druckversion

Eine der Haupt-Sehenswürdigkeiten von San Diego ist der Balboa Park


San Diego

Bundesstaat: Kalifornien
Einwohner:1,35 Millionen
Lage: San Diego ist eine Grenzstadt zu Mexiko an der südlichen Pazifikküste Kaliforniens

San Diego, nach Los Angeles die zweitgrößte Stadt Kaliforniens, ist durch das milde Klima und viel, viel Sonnenschein das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel für Besucher aus aller Welt. Einladend wirken neben der hübsch restaurierten Altstadt auch das lebhafte Hafenviertel, die malerischen Sandstrände, Buchten und Felsklippen entlang der Pazifikküste, aber auch die liebevoll gepflegten Parks und Grünanlagen der Stadt mit farbenprächtigen Blumenrabatten und vielen schattenspendenden Palmen. Hinzu kommt eine ganze Reihe erstklassiger Sehenswürdigkeiten und Besucherattraktionen, für die man sich mindestens ein bis zwei Tage Zeit nehmen sollte. Dazu gehören der weltberühmte San Diego Zoo, die botanischen Gärten und Museen im Balboa Park, das Maritime Museum mit dem alten Segelschiff 'Star of India' und nicht zuletzt der riesige Freizeit- und Erlebnispark Seaworld im Norden der Stadt. Von Dezember bis März kann man an interessanten Walbeobachtungsexkursionen teilnehmen.

Die Geschichte von San Diego

Der äußerste Süden Kaliforniens und das daran anschließende Gebiet der nördlichen Baja California in Mexiko war ursprünglich vom Stamm der Kumai bewohnt, einem Volk indianischer Ureinwohner, die hier fast 10.000 Jahre lang als Jäger, Sammler und Ackerbauern lebten. Der erste Weiße, der das Land betrat, war der in spanischen Diensten stehende Portugiese Juan Rodríguez Cabrillo. Ziel seiner zweijährigen Expedition war es, eine Verbindung zwischen dem pazifischen und dem atlantischen Ozean zu suchen und die sagenhaften Sieben Städte von Cibola mit ihren reichen Goldschätzen zu finden, die in der Nähe der Pazifikküste liegen sollten. Obwohl seine Expedition letztendlich erfolglos war, so blieb er dennoch als der Mann in Erinnerung, der am 28. September 1542 als erster Weißer die Westküste von Amerika betrat und das neu entdeckte Gebiet zum Besitz der Spanischen Krone erklärte. An diesen historischen Moment erinnert auch das Cabrillo National Monument, das 1913 auf der San Diego vorgelagerten Halbinsel Point Loma errichtet wurde.

Der zweite Spanier, der das Gebiet erforschte, war Sebastian Vizcaino, der im Auftrag der spanischen Krone an der Westküste entlang segelte, um diese zu kartografieren. Er erreichte im November 1602 den von Cabrillo entdeckten Ort und gab ihm seinen heutigen Namen, San Diego. 1769 wurde von Franziskanern die erste Mission 'San Diego de Alcalá' errichtet. Kurze Zeit später folgten die ersten Siedler. 1821 wurde Mexiko unabhängig von Spanien. Damit gehörte San Diego nicht mehr zu Neuspanien, sondern zum neu entstandenen Nationalstaat Mexiko. 1850 fiel die Stadt als Folge des Mexikanisch-Amerikanischen Krieges an die Vereinigten Staaten. 1941 wurde San Diego Hauptquartier der amerikanischen Pazifikflotte. Hauptwirtschaftszweige sind heute neben dem Militär und dem Schiffsbau die Telekommunikations- und Biotech-Industrie.


San Diego Sehenswürdigkeiten

59 Mile Scenic Drive
Der 59 Mile Scenic Drive ist eine mit weißen Seemöven ausgeschilderte Rundfahrt, die den Besucher an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten San Diegos vorbeiführt. Dazu gehören das Hafenviertel mit dem Maritime Museum, das Cabrillo National Monument, SeaWorld, San Diego Old Town, Balboa Park, San Diego Zoo, Downtown San Diego mit dem Gaslamp Quarter District, die alte Missionsstation Mission San Diego de Alcala sowie ein großer Teil von San Diegos Pazifikküste einschließlich dem nördlich gelegenen Badeort La Jolla. Für die gesamte Strecke benötigt man inklusive Besichtigungen mindestens einen ganzen Tag. Startpunkt der Autotour ist das Hafengebiet San Diegos nördlich von Seaport Village an der Einmündung des Broadway Pier in den Harbor Drive. Hier sollte man zunächst im International Visitor Information Center vorbeischauen und sich Karten und Informationsmaterial besorgen (s. Information). Eine genaue Beschreibung der einzelnen Stationen findet man online unter http://www.californiatourandtravel.com/San_Diego.html.

    Übersichtskarte San Diego   (https://www.visitsandiego.com/sites/default/files/Downtown_SD_Map.pdf)

Casa del Prado im Balboa Park
Casa del Prado - Palmen und spanische Kolonialarchitektur im Balboa Park


Balboa Park  
Lage: nordwestlich des Stadtzentrums
Hauptattraktion des weitläufigen Parks im Herzen von San Diego sind neben den botanischen Anlagen mit Blumenrabatten, Palmen, Seerosenteich und Gewächshaus im Botanical Building vor allem die vielen ungewöhnlichen Gebäude im Stil spanischer Kolonialarchitektur, die eine Reihe interessanter Museen beherbergen. Zum Balboa Park gehört auch der San Diego Zoo und das Spanish Village Art Center. Alle diese Bereiche erreicht man zu Fuß vom großen Parkplatz am Eingang des Zoos. Adresse: 1549 El Prado, San Diego, CA 92101, Tel. 619-239-0512. Internet: www.balboapark.org

Star of India
Gewächshaus im Botanical Building

Botanical Garden San Diego

Botanical Building San Diego

Orchids Botanical Garden San Diego
Orchideen im Botanical Building

Museen im Balboa Park

  • San Diego Aerospace Museum
    Adresse: 2001 Pan American Plaza, Tel. 619-234-8291, Öffnungszeit 10-16.30 Uhr
    Internet: www.sandiegoairandspace.org

  • San Diego Automotive Museum
    Adresse: 2080 Pan American Plaza, Tel. 619-231-2886, Öffnungszeit 10-17 Uhr
    Internet: www.sdautomuseum.org

  • San Diego Natural History Museum
    Adresse: 1788 El Prado, Tel. 619-232-3821, tägl. 10-17 Uhr
    Internet: www.sdnhm.org

  • Mingei International Museum
    Wechselausstellungen zu Kunst und Kunsthandwerk aus aller Welt.
    Adresse: 1439 El Prado, Tel. 619-239-0003, Öffnungszeit Di-So 10-16 Uhr
    Internet: www.mingei.org


  • Mosaik-Skulptur am Mingei International Museum

  • San Diego Museum of Art
    Adresse: 1450 El Prado, Tel. 619-232-7931, Öffnungszeit: Di-So 10-18 Uhr, Do 10-21 Uhr
    Internet: www.sdmart.org

  • Reuben H. Fleet Science Center
    Das Science Center beherbergt neben vielen interessanten Dingen zum Ausprobieren und Anfassen auch ein großes Imax Theatre und einen Bewegungssimulator, mit dem Besucher eine aufregende Reise in die Tiefsee unternehmen können. Adresse: 1875 El Prado, Tel. 619-238-1233, Öffnungszeit: tägl. 10-17, Fr-So bis 18 Uhr
    Internet: www.rhfleet.org

  • Museum of Man
    Anthropologisches Museum, Entwicklungsgeschichte des Menschen, Maya-Kultur
    Adresse: 1350 El Prado, Tel. 619-239-2001, Öffnungszeit: tägl. 10-16.30 Uhr
    Internet: www.museumofman.org

Museum of Man
Sammlung von Maya-Skulpturen im Museum of Man

Spanish Village
Lage: im Balboa Park, zwischen den Museumsgebäuden und dem Zoo
Das Spanish Village Art Center ist ein kleines Künstlerviertel mit spanisch-mexikanischem Ambiente, in dem eine bunte Vielfalt an Kunst und Kunsthandwerk zum Verkauf angeboten wird. Adresse: 1770 Village Pl, Tel. 619-233-9050. Internet: spanishvillageart.com

San Diego Zoo  
Lage: im Balboa Park, direkt am großen Parkplatz
Der weltberühmte Zoo ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten von San Diego. Besonders beeindruckend ist die tropische Pflanzenpracht mit vielen Bäumen, Schlingpflanzen und Blumen - eine üppige Dschungelvegetation, die zu durchstreifen mindestens genauso interessant ist wie das Beobachten der vielen seltenen Tiere aus allen Regionen der Welt.

San Diego Zoo
San Diego Zoo

Dazu gehören Säugetiere wie die Riesenpandas, Koalas, Orang Utans, Gorillas, Schimpansen und die mit ihnen verwandten Bonobos, Reptilien wie die seltene Galapagos Schildkröte, Komodo Warane, Iguanas und Kaimane, aber auch seltene Vögel wie der kalifornische Kondor oder die vielen farbenprächtigen Papageien aus Mittel- und Südamerika. Hinzu kommen viele bei uns nahezu unbekannte Tierarten aus Ostasien, Australien, Polynesien und Neuguinea.

Zum Zoo gehören auch mehrere Restaurants und Snackbars. Die Bustour kann man sich allerdings sparen. Sämtliche Tiergehege lassen sich bequem zu Fuß erreichen. Öffnungszeit: Herbst und Frühjahr 9-18 Uhr (Einlass bis 16 Uhr), im Sommer von Ende Juni bis Anfang September 9-22 Uhr (Einlass bis 21 Uhr). Wer in San Diego außer dem Zoo noch weitere Sehenswürdigkeiten besichtigen möchte, sollte sich am Eingang nach den verschiedenen Kombitickets erkundigen. Adresse: 2920 Zoo Dr, San Diego, CA 92101, Tel. 619-231-1515. Internet: zoo.sandiegozoo.org

San Diegos Waterfront Embarcadero  
San Diegos quirlige Waterfront Embarcadero umfasst das gesamte Hafengelände von Seaport Village im Süden bis zum nördlich gelegenen Yachthafen. Entlang dem breit angelegten Harbor Drive findet man überall Möglichkeiten, sein Auto abzustellen und gemütlich am Ufer entlangzuschlendern. Geht man von Seaport Village mit seinen schindelgedeckten Häusern, Läden, Cafés und Restaurants nach Norden, gelangt man in wenigen Minuten zum ausgemusterten Flugzeugträger USS Midway und zur Anlegestelle der Ausflugsschiffe, die neben Hafenrundfahrten auch interessante Walbeobachtungstouren anbieten. Von hier gibt es auch eine Fährverbindung zur Landzunge von Point Loma und dem Cabrillo National Monument. Nördlich der Anlegestelle befindet sich das International Visitor Information Center und das Maritime Museum mit seinen interessanten Museumsschiffen.

San Diego Waterfront Art     San Diego Waterfront Art
Kunst an San Diegos Waterfront

  • USS Midway Museum
    Bei der USS Midway handelt es sich um den am längsten im Einsatz befindliche Flugzeugträger der US Navy, der 1992 endgültig ausgemustert wurde und heute im Hafen von San Diego als begehbares Museum dient. Besucher können über das Deck spazieren und 29 Flugzeuge von innen und außen bewundern.

    USS Midway
    Der Flugzeugträger USS Midway

    Unter Deck gibt es ebenfalls viel zu entdecken, zum Beispiel die Schlaf- und Einsatzvorbereitungskabinen der Crew, den Maschinenraum, die Schiffsküche, das schiffseigene Gefängnis und das Post Office. Ehemalige Crew Mitglieder sind vor Ort, um interessante Details und Geschichten zu erzählen und Fragen zu beantworten. Action und Thrill erlebt man im Flugsimulator. Öffnungszeit: täglich 10-17 Uhr. Adresse: 910 Harbor Dr, San Diego, CA 92101, Tel. 619-544-9600. Internet: www.midway.org

    USS Midway
    Flugzeug an Deck der USS Midway

  • Maritime Museum
    Das Maritime Museum ist ein Hafenbereich, in dem nebeneinander mehrere historische Schiffe liegen, die man gegen eine kleine Eintrittsgebühr auch von innen besichtigen kann. Hauptattraktion ist der prachtvolle Dreimaster Star of India aus dem Jahr 1864, der bereits 27 Mal die Erde umsegelte. Zur Ausstellung gehören daneben das Fährschiff Berkeley, die Luxusjacht Medea und das Segelschiff HMS Surprise. Öffnungszeit: 9-20 Uhr. Adresse: 1492 North Harbor Drive, San Diego, CA 92101, Tel. 619-234-9153. Internet: www.sdmaritime.org

    Fährt man vom Maritime Museum mit dem Auto weiter Richtung Cabrillo National Monument, kommt man an Spanish Landing vorbei, wo derzeit ein originalgetreuer Nachbau der San Salvador entsteht. Mit diesem Segelschiff landete Juan Rodriguez Cabrillo 1542 als erster Europäer an der Stelle des heutigen San Diego. Adresse: 3900 North Harbor Drive, San Diego, Tel. 619-686-6200).

    Star of India
    Der Dreimaster 'Star of India'

Cabrillo National Monument  
Lage: am südlichsten Punkt einer San Diego vorgelagerten Halbinsel
Das National Monument erinnert an den portugiesischen Seefahrer Juan Rodriguez Cabrillo, der hier im Jahr 1542 als erster Europäer auf der Suche nach einem Seeweg vom Pazifik zum Atlantik vor Anker ging. Von der hochgelegenen Aussichtsplattform neben dem Visitor Center bietet sich ein hervorragender Panoramablick auf die weitgeschwungene San Diego Bay, das Stadtzentrum und das Hinterland von San Diego sowie nach Süden Richtung mexikanische Grenze. Im Visitor Center erhält man Informationen zur Wanderung der Grauwale entlang der Pazifikküste. Ein Fußweg führt von hier hinunter zu den Gezeitenbecken und den steil abfallenden Küstenfelsen. Eine Besichtigung lohnt auch das malerisch auf einem Hügel gelegene Old Point Loma Leuchthaus, das 1854 erbaut und seither mehrfach renoviert wurde. Öffnungszeit: tägl. 9-17 Uhr. Adresse: 1800 Cabrillo Memorial Dr, San Diego, CA 92106, Tel. 619-557-5450. Internet: www.nps.gov/cabr/

Karte Cabrillo National Monument     Karte Cabrillo National Monument


Downtown San Diego
Lage: östlich des Hafenviertels
Das moderne Geschäftszentrum von San Diego besteht hauptsächlich aus Hochhäusern mit Büros, Banken, Restaurants und Einkaufszentren. Sehenswert ist vor allem der Gaslamp District zwischen Broadway und Harbor Drive mit liebevoll restaurierten Häusern aus viktorianischer Zeit, schmucken Gaslaternen und der farbenfrohen Horton Plaza, einer großzügig angelegten und sich über mehrere Etagen erstreckende Einkaufspassage unter freiem Himmel mit vielen kleinen Geschäften, einem Kino, Hotels, Cafés und Restaurants.

Chicano Park
Lage: 1,5 Meilen südwestlich von Downtown, auf der Ostseite der San Diego - Coronado Bay Bridge
Der Park im vorwiegend von spanisch-mexikanischen Einwanderern bewohnten Viertel wurde 2017 ins National Register of Historic Places aufgenommen. Er beinhaltet neben Skulpturen auch die größte Ansammlung farbenfroher Murals in Kalifornien.

Old Town State Historic Park  
Lage: nordwestlich von Downtown zwischen I-5 und I-8
San Diegos Altstadt besteht aus vielen schön restaurierten Adobegebäude und Holzhäusern aus dem 19. Jahrhundert sowie einer Vielzahl von Restaurants, Läden, Kunstgalerien und Boutiquen. Besonders sehenswert ist die Casa de Estudillo aus dem Jahr 1828, das ehemalige Wohnhaus eines bedeutenden Militärkommandanten, das zu einem Museum umgebaut wurde. Gegenüber befindet sich ein Besucherzentrum mit interessanten Infos zur Stadtgeschichte. Öffnungszeit Visitor Center und Museen: Oktober bis April Mo-Do 10-16 Uhr, Fr-So bis 17 Uhr. Adresse: 4002 Wallace St, San Diego, CA 92110, Tel. 619-220-5422

    Karte Old Town San Diego   (www.oldtownsandiegoguide.com/pgs/map.pdf)

Presidio Park und Junipero Serra Museum
Lage: auf dem Presidio Hill oberhalb des Old Town State Historic Park
Das von einem großen Park umgebene Junipero Serra Museum auf dem Presidio Hill erinnert an die erste auf kalifornischem Boden gegründete Missions- und Militärstation San Diego de Alcala, die 1769 vom Franziskanerpater Junipero Serra an dieser Stelle gegründet und bereits 5 Jahre später 10 Kilometer flussaufwärts an den heutigen Standort verlegt wurde. Gezeigt werden Einrichtungsgegenstände, Kleidungsstücke, Werkzeuge und Möbel aus vorwiegend spanisch-mexikanischer Zeit bis 1848. Öffnungszeit: im Sommer Fr-So 10-17 Uhr, sonst nur am Wochenende 10-16 Uhr. Oberhalb des Museums liegen die Ruinen von Fort Stockton aus der Zeit des spanisch-mexikanischen Kriegs 1846/47. Adresse: Taylor St, San Diego, CA 92103, Tel. 619-235-5935. Internet: www.sandiegohistory.org/serra_museum.html

Mission Basilica San Diego del Alcala
Lage: etwa 10 Kilometer nordöstlich von Downtown
Die erste kalifornische Missionsstation wurde 1769 auf dem heutigen Presidio Hill oberhalb von San Diegos Old Town errichtet und 5 Jahre später an die heutige Stelle verlegt. Diese erste Mission wurde jedoch bald darauf von Indianern niedergebrannt und schließlich durch ein Erdbeben im Jahr 1803 völlig zerstört. Die heutige Pfarrkirche ist ein Neubau aus der Zeit danach. Öffnungszeit: tägl. 9-17 Uhr. Adresse: 10818 San Diego Mission Rd, San Diego, CA 92108, Tel. 619-283-7319. Internet: www.missionsandiego.org

Sea World  
Lage: im Mission Bay Aquatic Park nördlich der I-8
Sea World, eine der Hauptattraktionen San Diegos, ist eine aufregende Mischung aus Ozeanarium, Freizeit- und Erlebnispark. Zum Unterhaltungsprogramm gehören neben spektakulären Vorführungen mit dressierten Killerwalen, Delphinen und Seelöwen auch die Sommernachtsshow Mystique de la Mer mit ungewöhnlichen Tierdarbietungen, Akrobaten, Live-Musik und Feuerwerk. Im Gegensatz zu ähnlichen Freizeitparks spielt in Sea World auch der Tierschutz eine wichtige Rolle. Zur Aufgabe des Parks gehört ein umfangreiches Aufzucht- und Pflegeprogramm zum Schutz bedrohter Tierarten. Besucher können sich anhand interessanter Ausstellungen und anschaulicher Experimente über die verschiedenen Lebensräume und Meerestiere informieren. Hinzu kommen natürlichen Biotopen nachempfundene Becken mit großen Glasfenstern und großzügige Außenanlagen, in denen man Muränen, Fledermausrochen, Haie, Seelöwen, Otter, Walrosse, Beluga Wale, Eisbären, Pinguine und Manatees - das sind riesige Seekühe - aus nächster Nähe betrachten und bestaunen kann. Weitere Attraktionen wie Journey to Atlantis, Shipwreck Rapids, Wild Arctic und Skyride sorgen dafür, dass bei einem Aufenthalt in Sea World auch Unterhaltung, Nervenkitzel, Action und Spaß nicht zu kurz kommen. Einen tollen Blick über den Park bietet sich von der Drehkabine des 60 Meter hohen Skytower. Der Park hat sehr unregelmäßige Öffnungszeiten, über die man sich am besten im Internet oder vor Ort, beispielsweise bei den lokalen Tourismusstellen informiert. Allgemein gilt: Winter 10-17 Uhr, Frühjahr und Herbst 9-20 Uhr, Sommer 9-22 Uhr. Adresse: 500 Sea World Dr, San Diego, CA 92109, Tel. 619-226-3901. Internet: seaworldparks.com/en/seaworld-sandiego


Weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von San Diego

San Diego Safari Park
Lage: 40 Meilen nördlich von Downtown San Diego in Escondido
In dem 700 ha großen Park leben über 2500 Tiere aus Afrika, Asien und Australien, darunter etliche Großsäugetiere wie Giraffen, Gazellen, Nashörner, Elefanten, Tiger und Löwen. Anders als in herkömmlichen Zoos sind die Tiere jedoch in großen Freigehegen untergebracht, die durch einen 2,8 Kilometer langen Wanderweg, den Kilimanjaro Safari Walk miteinander verbunden sind. Ein weiterer 2 Kilometer langer Weg führt durch die verschiedenen Gartenanlagen des Kupanda Falls Botanical Center. Besonders lohnend ist ein Besuch im April, wenn im tropischen Regenwald des Hidden Jungle die Orchideen blühen und Hunderte farbenprächtiger Schmetterlinge und Kolibris durch die Luft schwirren. Kinder sind oft begeistert von Lorikeet Landing, einer großen Voliere mit kleinen Lori-Papageien aus den Regenwäldern Australiens, die so zutraulich sind, dass man sie in der Hand halten und füttern kann. Öffnungszeit: 9-17 Uhr (Einlass bis 16 Uhr), im Sommer 9-22 Uhr (Einlass bis 20 Uhr). Adresse: 15500 San Pasqual Valley Rd, Escondido, CA 92027, Tel. 760-747-8702. Zufahrt: I-15 North Exit Via Rancho Parkway, ab da ausgeschildert. Internet: www.sdzsafaripark.org

La Jolla
Lage: 8 Meilen nördlich von San Diego an der Pazifikküste
Die schmucke Kleinstadt hoch über steilen Felsklippen und schmalen Buchten besitzt eine hübsche Innenstadt mit vielen kleinen Boutiquen, Kunstgalerien und Restaurants. Sehenswert sind auch das Museum of Contemporary Art (700 Prospect St, La Jolla, Tel. 858-454-3541, Öffnungszeit Di-S0 10-17 Uhr, Mi bis 21 Uhr) mit Werken kalifornischer Künstler und das Scripps Aquarium (2300 Expedition Way, La Jolla, tägl. 9-17 Uhr). Einer der meistfotografierten Strände Kaliforniens ist die von malerischen Felsklippen umrahmte La Jolla Cove.

Torrey Pines State Reserve  
4 Meilen nördlich von La Jolla befindet sich das Torrey Pines State Reserve. Durch die offenen Küstenwälder mit ihren skurril geformten, windzerzausten Kiefern und schmalen Buchten führen mehrere schöne Wanderwege. Unterhalb der Klippen gibt es einen schönen Sandstrand. Adresse: 12600 N Torrey Pines Rd, La Jolla, CA 92037, Tel. 858-755-2063

Ausführliche Beschreibung

Torrey Pines
Sandstrand im Torrey Pines State Reserve


Aktivitäten

Hafenrundfahrten und Walbeobachtung
Von Mitte Dezember bis Ende Januar und dann wieder im März kann man Grauwale beobachten, die an der Pazifikküste Kaliforniens entlangziehen. Ein guter Punkt, um die beeindruckenden Meeresriesen vom Festland aus zu beobachten, ist das Cabrillo National Monument am Ende der Landzunge von Point Loma. Im Hafenviertel San Diegos werden auch eine ganze Reihe von Bootstouren zur Walbeobachtung angeboten. Am Broadway Pier starten ein- oder zweistündige Hafenrundfahrten bzw. Dinner Cruises durch die San Diego Bay.

Übernachtung San Diego

Mexikanisches Flair zu einem recht günstigen Preis bietet in der historischen Old Town das von Palmen umgebene Best Western Hacienda Hotel Old Town mit hübscher Gartenanlage, beheiztem Innenpool und Spa. Adresse: 4041 Harney Street, San Diego, CA 92110, Tel. 1-800-888-1991. Internet: www.haciendahotel-oldtown.com

Ebenfalls ansprechend ist das Old Town Inn mit schönem Außenpool. Adresse: 4444 Pacific Hwy, San Diego, CA 92110, Tel. 1-800-643-3025. Internet: www.oldtown-inn.com

Das etwas außerhalb an der I-8 gelegene Kings Inn bietet hübsch eingerichtete Zimmer plus Restaurant, Außenpool und Jaccuzi zu günstigem Preis. Adresse: 1333 Hotel Circle South, San Diego, CA 92108, Tel. 619-493-4001). Internet: www.kingsinnsandiego.com

Für San Diego Verhältnisse ebenfalls recht günstig ist das Best Western Seven Seas mit Außenpool, Hot Tubs und Gartenrestaurant. Adresse: 411 Hotel Circle South, San Diego, California 92108, Tel. 619-291-1300. Internet: www.bw7seas.com

Campingplätze San Diego

In San Diego und Umgebung gibt es eine Reihe großer, komfortabler RV-Plätze. Zentral gelegen, aber trotzdem einigermaßen ruhig und auch für Zelte geeignet ist der San Diego Metro KOA in Chula Vista.

Campland on the Bay
Lage: nördlich von San Diego an der Mission Bay (Nähe Sea World)
Adresse: 2211 Pacific Beach Dr, San Diego, CA 92109, Tel. 1-800-422-9386
Anzahl Plätze: 100 RV Sites (mit und ohne full hookup), eigenes Zeltareal
Ausstattung: Pool, Jacuzzi, Duschen, Marina, Strand, Boot- und Fahrradvermietung, Restaurant, Laden, Waschmaschinen, Wifi
Öffnungszeit: ganzjährig
Internet: www.campland.com

Gleich nebenan befindet sich der Mission Bay RV Park mit Zugang zu den Sandstränden der Mission Bay (2727 De Anza Rd, San Diego, CA 92109, Tel. 1-858-270-4300). Internet: missionbayrvresort.com.

San Diego Metro KOA
Lage: in Chula Vista 8 Meilen südöstlich von San Diego (westl. der Kreuzung Hwy 54 / 805)
Adresse: 111 N 2nd Ave, Chula Vista, CA 91910, Tel. 1-800-562-9877
Anzahl Plätze: 270 (davon 209 mit full hookup), zahlreiche Zeltplätze und Kamping Kabins
Ausstattung: Swimmingpool, Hot Tub, Fahrradvermietung, Laden, Waschmaschinen, Wifi
Öffnungszeit: ganzjährig
Internet: koa.com/campgrounds/san-diego

Chula Vista RV Resort
Lage: in Chula Vista 10 Meilen südöstlich von San Diego direkt an der South Bay
Adresse: 460 Sandpiper Way, Chula Vista, CA 91910, Tel. 1-800-741-6878
Anzahl Plätze: 237 (alle mit full hookup)
Ausstattung: Duschen, eigene Bootsmarina, Restaurant, Bar, Livemusik, Pool und Jacuzzi, Laden, Fahrrad-, Kayak- und Paddelboot Vermietung
Öffnungszeit: ganzjährig
Internet: www.chulavistarv.com

Santee Lakes Campground
Lage: 20 Meilen nördlich von Downtown San Diego an den Santee Lakes
Adresse: 9040 Carlton Oaks Drive, Santee CA 92072, Tel. (619) 596-3141
Anzahl Plätze: 300 (alle mit full hookup), einige Zeltplätze
Ausstattung: kleiner See mit Tretbooten und Angelmöglichkeit, Duschen, Waschmaschinen, Laden, Snackbar, Swimmingpool, Jacuzzi, Wifi
Öffnungszeit: ganzjährig
Internet: www.santeelakes.com

Visitor Information San Diego

International Visitor Information Center
Lage: am Hafen, zwischen USS Midway und Maritime Museum
1140 North Harbor Drive, San Diego, CA 92101, Tel. 619-236-1212
Öffnungszeiten: Juni bis September 9-17 Uhr, Oktober bis Mai 9-16 Uhr
Internet: www.sandiego.org







Weitere 275 Reiseziele des Südwestens finden Sie im neuen USA Reiseführer

Faszination USA Südwesten 2017

Reiseführer bestellen




Natur  Wandern  Outdoor  Abenteuer        © www.tourideas-usa.com